Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
brightbyte

Ich gebe dir in der Sache recht. Ich finde es absurd, sich dort einzumischen wo Erwachsene im gegenseitigen Einverständnis und ohne sich oder Dritten zu schaden, leben wie sie leben wollen.

Wie du schreibst: Leben und Leben lassen.

Mir ging's mehr um die Basis des Arguments: Auf Basis der "Natürlichkeit" von etwas zu argumentieren ist ganz generell ein Argument auf tönernen Füßen. Der Mensch und seine Umwelt basieren genau auf dem Gegenteil: So viel Unnatürliches wie möglich einzuführen.

Ob das ganz generell Kultur, Wissenschaft oder Technologie ist oder im Speziellen Penicillin, die Schnellbahn oder das Internet, alles ist wieder der Natur.

Allerdings kann man nicht generell gegen Natur argumentieren, da sich diverse Probleme in der Form von Zivilisationskrankheiten oder toxischen Umweltbedingungen manifestieren, die auf komplettes Unverständnis der Natur zurück führen.

Ich hab' nur einmal ein Argument für Homosexualität gesehen bei dem mit schwulen, männlichen Löwen in freier Wildbahn argumentiert wurde.

Finde ich witzig, da eben die selbe Spezies es ganz natürlich findet, dass das neue Alphamännchen die Nachkommen seiner Vorgänger tötet wenn es ein Rudel übernimmt.

Nicht gerade die Basis auf der ich die menschliche Gesellschaft modellieren möchte.

Wir sollten aufhören so lächerliche Argumente anzuführen für oder gegen bestimmte Lebensweisen und uns darauf besinnen welche Art Gesellschaft und Individuum wir möchten.

Ich persönlich wünsche mir eine möglichst freie Gesellschaft in der es so wenig Zwang von Außen wie möglich gibt. Auf Basis dieser Ideale und ihrer Implikationen möchte ich diskutieren, nicht auf Basis der Gewohnheiten von Bonobos oder der afrikanische Schlammspringer ...

Reposted fromschlingel schlingel

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl